Gichtgasröhre soll bleiben

Entlang der Trasse gibt es noch die Gichtgasröhre, die manche erhalten und andere möglichst schnell abgebaut haben wollen. Thyssenkrupp Steel Europe als Eigentümer möchte diese erhalten, da diese Röhre eine Stickstoffleitung trägt, so eine Auskunft der Verwaltung (Drucksache Nr. 07615-17-E2).

Über Norbert Paul 29 Artikel
Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*