Kein Bild

Infoveranstaltung

11. April 2018 Norbert Paul 0

Am Donnerstag, den 19.04.2018 findet um 19:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Geh- und Radweg von der Westfalenhütte zum Phönix-See im KGV „Hans Böckler“, Johannes Gronowski-Str. 11 statt. Was geplant ist, woher der neue Rad- und Fußweg verläuft und welche Vorteile das alles bietet, berichten in der gemeinsamen Veranstaltung der SPD Hörde-Nord und der Siedlergemeinschaft Am Sommerberg/ Am Winterberg (SG 123) Herr Heinz-Dieter Düdder vom der SPD Ratsfraktion  Dortmund und Frau Wetzold-Schubert, Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz in Dortmund (AGARD).

Kein Bild

Brücke Am Remberg [mit Update]

3. April 2018 Norbert Paul 0

Die Brücke der Straße Am Remberg über den zukünftigen Geh- und Radweg war ursprünglich 1968 als Behelfsbrücke errichtet worden und sollte 7 Jahre in Nutzung bleiben. Anfang 2017 war für das erste Quartal 2018 der Baubeginn angekündigt. Die Fertigstellung war für das ersten Quartal 2019 geplant. Das würde gut zu der nun geplanten Eröffnung des ersten Teilstücks passen. Im August stand die Auftragsvergabe kurz bevor, so das Tiefbauamt damals. Update: 11. 04. 2018 Inzwischen wird eine Bauzeit vom 1. Quartal 2020 bis zu 1. Quartal 2012 angekündigt.

Kein Bild

Zugang Prellerweg/Windmühlenweg in Zukunft auch für Radfahrer*innen

18. Dezember 2017 Norbert Paul 3

Aktuell darf man nicht mit dem Rad vom Windmühlenweg Richtung Prellerstraße fahren. Dies wird zukünftig ein Zugang zum Gartenstadtradweg. Daher regte ich gestern an, dass auszutauschende Schild nicht wieder durch VZ 239 <Gehweg> zu ersetzen, sondern durch VZ 240 <Gemeinsamer Geh- und Radweg> Heute schon kam die Zustimmung der Straßenverkehrsbehörde zu diesem Vorschlag.

Kein Bild

Brücke Am Remberg soll ausgeschrieben werden

17. Oktober 2017 Norbert Paul 0

Eigentlich sollte die neue Brücke der Straße Am Remberg über die alte Bahnstrecke schon 2015 fertig werden. Im halbjährlichen Bericht des Tiefbauamtes zu den in Planung, Vorbereitung und Umsetzung befindlichen Maßnahmen und Projekten (Drucksache Nr. 09034-17 Seite 84) heißt es nun, dass die Vergabe ansteht und ab Anfang 2018 an über 12 Monate hinweg gebaut werden soll, um die 1968 errichtete und auf sieben Jahre konzipierte Behelfsbrücke zu ersetzen. 44 Jahre länger als geplant hat dann das Provisorium gehalten. 1.150.000 Euro kostet der Neubau.

Kein Bild

Gichtgasröhre soll bleiben

13. Oktober 2017 Norbert Paul 0

Entlang der Trasse gibt es noch die Gichtgasröhre, die manche erhalten und andere möglichst schnell abgebaut haben wollen. Thyssenkrupp Steel Europe als Eigentümer möchte diese erhalten, da diese Röhre eine Stickstoffleitung trägt, so eine Auskunft der Verwaltung (Drucksache Nr. 07615-17-E2).

Kein Bild

Aktueller Stand Baumfällung und Trassenerwerb

23. Juni 2017 Norbert Paul 0

Auf Wusch der Grünen hin informiert die Verwaltung in der Sitzung am  27.06.2017 ab 16:00 Uhr im Rathaus die Bezirksvertretung Innenstadt Ost über den aktuellen Stand der Kaufvertragsverhandlungen und die Hintergründe von Rodungsarbeiten. Außerdem soll das Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes und des Tiefbauamtes berichten, wie der Sachstand bei Gartenstadtradweg, Radschnellweg RS1 und Verkehrssicherungsmaßnahmen Massener Weg ist.

Kein Bild

Erster Abschnitt könnte noch 2018 eröffnet werden

7. Juni 2017 Norbert Paul 0

Wenn die Planungen des RS 1 fortschreiten, wie vom RVR geplant, wird im Spätsommer/Herbst der Kaufvertrag, der im Entwurf fertig ist, unterschrieben, sodass ich Nachgang im Herbst erste vorbereitende Maßnahmen starten können. Der erste Abschnitt vom Phoenix-See bis zum ehemaligen Bahnhof Körne könnte dann Ende 2018 fertig sein. Der nördliche Abschnitt wird länger dauern, da dort drei große neu Brücken gebaut werden müssen (Hellweg, Hannöversche Straße, Springorumstraße). Gerade am Hellweg sind die Herausforderungen groß, da an der Brücke Rohre hängen und die Oberleitung der Straßenbahn. Der Neubau wird genutzt, um am Hellweg und der Hannöverschen Straße den Straßenquerschnitt an aktuelle [Weiter lesen]

Kein Bild

Aktueller Stand

26. Mai 2017 Norbert Paul 0

Immer wieder werden wir gefragt, was der aktuelle Stand ist. Jens Hapke, Pressesprecher des RVR, berichtet gegenüber VeloCityRuhr.Net, dass der RVR aktuell in intensiven Verhandlungen über den Ankauf der Trasse ist. Parallel dazu wird am Förderantrag zum GRW gearbeitet, der noch vor der Sommerpause bei der zuständigen Bezirksregierung in Arnsberg eingereicht werden soll. Wenn die entsprechende Bewilligung kommt, könnten im Herbst/Winter 2017/2018 die Rodungsarbeiten – das Freischneiden der Trasse – beginnen.

Kein Bild

Gartenstadtradweg im Arbeitsprogramm der Stadt

5. Januar 2017 Norbert Paul 2

Inzwischen gibt es diese Seite über ein Jahr. Wirklich passiert ist seitdem nichts. In einem Schreiben der Verwaltung von Ende November an den Rat der Stadt Dortmund wird der Gartenstadtradweg als eins der ab (!) 2017 zu bearbeitenden Projekte genannt. (Drucksache Nr.05718-16-E5)