Zugang Prellerweg/Windmühlenweg in Zukunft auch für Radfahrer*innen

Aktuell darf man nicht mit dem Rad vom Windmühlenweg Richtung Prellerstraße fahren. Dies wird zukünftig ein Zugang zum Gartenstadtradweg.

(Foto: Norbert Paul)

Daher regte ich gestern an, dass auszutauschende Schild nicht wieder durch VZ 239 <Gehweg>

zu ersetzen, sondern durch VZ 240 <Gemeinsamer Geh- und Radweg>

Heute schon kam die Zustimmung der Straßenverkehrsbehörde zu diesem Vorschlag.

Über Norbert Paul 38 Artikel
Der Verkehrsjournalist schreibt u. a. seit 2008 für Mobilogisch (ehemals Informationsdienst Verkehr). Von 2013 bis 2015 war er auch für den ADFC-Blog aktiv. Bei VeloCityRuhr schreibt er über Verkehrspolitik -planung, -recht und -forschung. Er ist berufenes Mitglied im Nahmobiliätsbeirat der Stadt Dortmund. Er ist per PGP-Schlüssel erreichbar (Testphase) über die E-Mail-Adresse norbert.paul@velocityruhr.net

3 Kommentare

  1. Guten Tag, mit Erschrecken musste ich nun feststellen das der Durchgang neuerdings komplett gesperrt ist. Dies bedeutet für Fußgänger und abgestiegen Radfahrer einen enormen Umweg Richtung S-BahnHaltestelle und zurück. Wissen Sie Wie lange die Sperrung gilt? Ich dazu kann dazu leider nichts im Internet finden. An der Stelle selbst gibt es auch keine Hinweise,da es sich ja „nur“ um einen Fußgängerüberweg handelt.

    Vielen Dank im voraus.

      • Die Sperrung war nicht beantragt und damit nicht genehmigt und ist inzwischen aufgehoben. Ich habe mit der zuständigen Stelle besprochen, wie man eine Umleitung ausschildern kann, wenn der Überweg gesperrt wird, wenn die Bahntrasse umgebaut wird, sodass sie auch für Fußgänger*innen nutzbar ist. Für Ortskundige wird es je nach Start und Ziel besser sein, anders zu laufen, aber man kann nicht alle Möglichkeiten abdecken.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*