Kein Bild

Gartenstadtradweg soll „Heißer Hoeschianer“ heißen

17. Dezember 2018 Pressemitteilung 0

(Stadt Dortmund) „Heißer Hoeschianer“ ist der neue Name des Gartenstadtradwegs, der vom Phoenix See bis zur Westfalenhütte führt. Das ist das Ergebnis einer Juryentscheidung zum Namenswettbewerb, den die Stadt Dortmund ausgelobt hat. Mitte September hatte die Stadt Dortmund alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich Namen für den Gartenstadtradweg auszudenken. Bis Ende Oktober 2018 gingen beim Stadtplanungs- und Bauordnungsamt 158 Vorschläge von 90 Bürgern ein – zum großen Teil ergänzt mit Erklärungen, wie die Namensvorschläge entstanden sind. Die Entscheidung traf nun eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Heinz-Dieter Düdder (SPD-Ratsmitglied), Karl-Heinz Kibowski (ADFC), Fabian Menke (Radfahr- und Fußgängerbeauftragter der Stadt Dortmund), Stephanie Wetzhold-Schubert (AGARD) und Martin Tönnes (Bereichsleiter Planung und stellv. Regionaldirektor beim Regionalverband [Weiter lesen]

Namenswettbewerb gestartet

15. September 2018 Pressemitteilung 0

(Stadt Dortmund) Die Trasse der ehemaligen Verbindungsbahn von der Westfalenhütte zum Stahlwerk Phoenix-Ost firmiert seit Jahren unter dem Arbeitstitel „Gartenstadtradweg“. Die Stadt ruft nun die Bürger auf, einen endgültigen Namen für den neuen [Geh- und] Radweg zu finden.

Kein Bild

Sachstand Anfang 2016

17. August 2018 Norbert Paul 0

Falls es jemand interessiert: Anfang 2016 gab es einen Sachstandsbericht zum Gartenstadtradweg, der ein paar Infos zur Historie der Finanzierung bereit hält.

Kein Bild

Planungsleistungen in Ausschreibung

16. August 2018 Norbert Paul 0

Aktuell schreibt der RVR die konkrete Planung für den ersten 1. Bauabschnitt: Phoenix-See – Paderborner Straße aus. Das Büro hat bis zum 30. 09. 2020 Zeit, seine Leistung zu erbringen, zu der auch die Bauüberwachung gehört. Bewerben kann man sich bis morgen um 12 Uhr. Obwohl weitesgehend feststeht, was zu planen ist, wird es eine Vorauswahl nach Preis- und Leistung geben. Das genaue Leistungsverzeichnis gibt es erst zur zweiten Runde, in derjenige gewinnt, der am knappsten kalkuliert. Es gab bereits ein Ausschreibungsverfahren, dass aufgrund veränderter Bedingungen wieder aufgehoben wurde. Die zuletzt angestrebte Realisierung bis Ende nächsten Jahres ist nach dem [Weiter lesen]

Kein Bild

Bauarbeiten beginnen am Dienstag

9. Februar 2018 Norbert Paul 0

Am Dienstag (13. 2.) beginnen die vorbereitenden Arbeiten auf den knapp 4 Kilometern des ersten Bauabschnittes der Strecke (von ca. 5,3 insgesamt), berichtet der RVR in einer Pressemitteilung. Es werden die Gleise zurückgebaut – so sie noch vorhanden sind – und die Trasse wird auf 7 Meter Breite gerodet. Zusätzlich werden kranke und nicht standsichere Bäume gefällt und Müll entsorgt. Bis Ende Februar sollen die Baumschnittarbeiten erledigt sein. Die Müllentsorgung kann ein wenig länger dauern.

Kein Bild

Förderung für ersten Abschnitt gesichert

11. Januar 2018 Norbert Paul 0

Am Mittwoch hat die Bezirksregierung den Förderbescheid über 1.863.070,63 Euro für den ca. 3,9 km langen Abschnitt Phoenixsee bis Paderborner Str. an den RVR übergeben. Das sind 80 % der Gesamtkosten von gut 2,3 Mio. Euro. Der Eigenanteil des RVR beträgt 465.000 Euro. Zur Pressemitteilung der Bezirksregierung. Update 12. 01. 2018 Die Meldung wurde überarbeitet.

Kein Bild

Diskussion mit Interessensvertreter*innen begonnen

19. Mai 2016 Norbert Paul 0

Gestern gab es ein erstes Treffen der Verwaltung mit Interessensvertreter*innen von Naturschutz bis Politik. Aufgrund des Rides of silence konnte ich nur am Anfang dabei sein. Wichtigste Info aus dem Teil, bei dem ich dabei war: Gartenstadtradweg ist ein Arbeitstitel der Stadtverwaltung. Es soll einen Wettbewerb zu Namen und CI geben.