Kein Bild

Neuer Name?

24. Juli 2020 Norbert Paul 0

In einer Pressemitteilung spricht die Stadt nun weder vom Gartenstadtradweg noch vom Heißen Höschianer, sondern – soweit ich das sehe – erstmalig von Hafenbahntrasse, eine historisch sinnvolle Bezeichnung, die zudem nicht suggeriert, es handle sich um einen reinen Radweg. Ob das nach Gartenstadtradweg ein zweiter Arbeitstitel ist oder ein still und leise eingefĂŒhrter endgĂŒltiger Name, ist mir nicht bekannt.

Kein Bild

Juryergebnis nur ein Arbeitstitel?

24. Mai 2019 Norbert Paul 0

Die Kritik an der misslungenen Namenswahl reißt nicht ab. Auch in der BV Hörde wurde die Hoffnung geĂ€ußert, dass es sich nur um einen Arbeitstitel handeln wĂŒrde, berichten die Ruhr Nachrichten. Den Artikel gibt es wie gewohnt in unserer MedienĂŒbersicht.

Kein Bild

Kein Zugang zur Tucholskystraße

21. Oktober 2016 Norbert Paul 2

Die Tucholskystraße verlĂ€uft ohne jeden Durchgangsverkehr parallel zur Straße Im Defdahl und dĂŒrfte auch ein, zwei Höhenmeter weniger haben. Von daher wĂ€re es interessant, am Ende der Straße direkt auf die Trasse wechseln zu können, sodass einige Straßen einen Zugang zum Gartenstadtradweg hĂ€tten ohne das viel befahrene Defdahl nutzen zu mĂŒssen. Einen solchen Zugang plant die Stadt nicht, weil der Zugang Im Defdahl nĂ€her liegt.

Kein Bild

BezirksbĂŒrgermeister kĂŒndigt BĂŒrgerversammlungen fĂŒr FrĂŒhjahr an

2. Januar 2016 Norbert Paul 0

Im heute im Ostanzeiger erschienen Grußwort zum  Jahreswechsel kĂŒndigt BezirksbĂŒrgermeister Udo Dammer an, dass es ab dem FrĂŒhjahr BĂŒrgerversammlungen geben soll, in denen man Ideen einbringen kann. Noch mĂŒsse der RVR die Trasse erwerben, heißt es weiter, das sei aber weit vorangeschritten. Welche VorschlĂ€ge/Ideen habt ihr? Online ist das Grußwort auch schon verfĂŒgbar.

Kein Bild

KKK schlÀgt Bewegungspfad vor

31. Dezember 2015 Norbert Paul 0

Der Körner Kultur- und Kunstverein will einen – was auch immer das genau bedeuten mag – bĂŒrgerfreundlichen Ausbau der Strecke. DafĂŒr schlĂ€gt er auf seiner Homepage vor, den früheren Bahnhof in Körne zu einem Bewegungspark mit hohem Erholungswert fĂŒr Jung und Alt umzubauen.